DER LEGENDÄRE BLAUE BULLE

Der Auftritt der Frankfurter ZertifikateBörse

Der niedliche blaue Knautschbulle, der seit 2014 für die ZertifikateBörse wirbt, war schon vorher und in Grün beliebt. Wir hatten ihn ursprünglich für Scoach entwickelt, eine Kooperation der Schweizer und der Frankfurter Börse. 2014 trennten sich die Partner und jede Börse ging ihre eigenen Wege. Eine starke Marke geriet ins Wanken. Jetzt galt es glaubhaft zu reagieren, um das Vertrauen der Anleger zu bewahren. Wir schlugen Frankfurt vor, „blau zu machen“ und den grünen Bullen als gelerntes Maskottchen der ZertifikateBörse in die neue Marke zu übertragen. Die Strategie ging auf. Was im Zuge der Umfirmierung mit einem etwas durchgedrehten TV-Spot, mit interaktiven Bannern, mit Anzeigen und viral begann, hat inzwischen viele unterhaltsame Folgen bekommen. Der jetzt blaue Bulle ist und bleibt der freundliche Sprecher der ZertifikateBörse und hat weiterhin viel zu erzählen.

Anzeige Rebranding

Einfach mal blau machen: Ein knautschiges Testimonial verspricht: Alles bleibt besser.

TV-Spot zum Rebranding

Der überraschende Wandel Deutschlands bis dato beliebtesten Börsenbullen...

Guerilla am Frankfurter Parkett

Wir ließen einen Legobullen direkt in der Börse bauen und wie erhofft, wurde diese virale Aktion auch vom Börsen-Fernsehen kommentiert.

Anzeigen